Menü
Ein Film, der inspiriert

Ein Licht zwischen den Wolken

Regie: Robert Budina Land: Albanien, Rumänien Sprache: Deutsch Jahr: 2019 Länge: 84 min
IMDb Bewertung

Als ein Hirte in seinem albanischen Bergdorf, in dem Muslime und Katholiken zusammenleben, unter dem Putz der Moschee ein Christusbild entdeckt, gerät der Dorffrieden in Gefahr.


Einen eigenen Filmabend mit diesem Film organisieren

Du möchtest den Film „Ein Licht zwischen den Wolken“ anderen Menschen zeigen?

Wunderbar! Wir unterstützen Dich gerne bei allen weiteren Schritten. Teile uns einfach mit, was Du planst und wir setzen uns in Bewegung, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird.



Film auswählen

Film: Ein Licht zwischen den Wolken

Kurzbeschreibung des Films

Seite teilen:
Eine kleine Kirche/Moschee aus Stein mitten in den Bergen.
Licht2 Quelle: Neue Visionen
Landschaftsbilder mit Bergen
Licht Plakat Quelle: Neue Visionen

Als ein Hirte in seinem albanischen Bergdorf, in dem Muslime und Katholiken zusammenleben, unter dem Putz der Moschee ein Christusbild entdeckt, gerät der Dorffrieden in Gefahr. Auch muss sich der fromme Mann mit seinen fernab lebenden Geschwistern auseinandersetzen, die mit der Aussicht auf den nahen Tod des Vaters ihre Ansprüche auf dessen Haus geltend machen. Mit atemberaubend schönen Bildern und langen, ruhigen Einstellungen beobachtet das dialogarme Drama die Meinungsverschiedenheiten und vermittelt über den Dorf-Mikrokosmos die schwierigen Prozesse, die am Beginn jeder religiösen Toleranz stehen. Der in sich gekehrte Hirte entpuppt sich in dem zutiefst humanistischen Film als Vermittlerfigur, der dem Konfliktpotenzial seine Güte und die Sehnsucht nach Liebe entgegenhält. - Sehenswert ab 14. (Filmdienst)

Bilder / Filmstills Ein Licht zwischen den Wolken

Regie bei Ein Licht zwischen den Wolken

Mann mit Brille und Glatze im schwarzen Longsleve lehnt an der Wand und blickt in die Kamera
Robert Budina Quelle: Robert Budina

Robert Budina

Robert Budina wurde in Korça, Albanien, geboren. In Albaniens Hauptstadt Tirana besuchte er die Akademie der Künste, die er mit einem Abschluss in Theaterregie verließ. Im Anschluss daran verfasste er viele Theaterstücke und brachte sie als Regisseur auf die Bühne. 2001 wandte er sich auch dem Film zu und gründete er seine Filmproduktionsfirma „Erafilm“. Seine Filmografie umfasst die Kurzfilme ...

Weiterlesen


Weitere Filme mit ähnlichen Themen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz