Menü
Ein Film, der inspiriert

Full Metal Village

Regie: Cho Sung-hyung Land: Deutschland Sprache: Deutsch Jahr: 2006 Länge: 90 min

Deutscher Dokumentarfilm über das Wacken Festival und die besondere Beziehung der Einwohner*innen des schleswig-holsteinischen Dorf Wacken zu dem weltberühmten Metal-Open-Air-Festival.


Jetzt ansehen

Einen eigenen Filmabend mit diesem Film organisieren

Du möchtest den Film „Full Metal Village“ anderen Menschen zeigen?

Wunderbar! Wir unterstützen Dich gerne bei allen weiteren Schritten. Teile uns einfach mit, was Du planst und wir setzen uns in Bewegung, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird.



Film auswählen

Film: Full Metal Village

Kurzbeschreibung des Films

Seite teilen:
Zwei Senioren stehen auf einem Metal Open-Air Festival und unterhalten sich.
Full metal village5 Quelle: Flying Moon
Zwei Kühe, ein Straßenschild "Full Metal Village" und ein junger Mann mit langen Haaren von hinten.
Full Metal Village Quelle: Flying Moon

Die Fans von Heavy Metal-Musik strömen jährlich zu einem Festival in das friedliche Dorf Wacken. Die Dokumentation zeigt, wie die Einwohner des Dorfes in ihrem Alltag das Festival erleben und wie sie sich auf die Zeit des Festivals vorbereiten.

Im Mittelpunkt des Films stehen die Einwohner des kleinen Ortes, der jährlich zum Open-Air-Festival von Fans der Heavy-Metal-Szene überschwemmt wird. Am ersten Augustwochenende treffen sich zirka 60.000 Fans aus aller Welt in Wacken, das nur 1.800 Einwohner zählt. Der Film zeigt die Wackener in ihrem Alltag und wie sie die Zeit des Festivals erleben, bei dem sie zum Teil mit eingebunden sind. Der Dokumentarfilm trägt den Untertitel Heimatfilm.

Der Kontrast könnte nicht größer sein: Bäuerliches Harmoniestreben trifft auf jugendliche Lust am Exzess eines Metalfestivals. In ihrem ersten Dokumentarfilm ist der Regisseurin Sung-hyung Cho eine humorvoll-kluge Mentalitätsstudie und zugleich ein Film über den friedlichen Zusammenprall zweier Lebenskulturen gelungen. Als im doppelten Sinn „Fremde“ – die Koreanerin lebt in Frankfurt – scheint Sung-hyung Cho einen ethnologischen Blick zu haben für das Wesentliche und für Zwischentöne, die den Einheimischen oft entgehen.

Fragen wie „Was ist typisch deutsch?“ haben Konjunktur. In diesem spannenden Dokumentarfilm wird beschrieben, wie Kulturelle Identität auf Jugendkultur trifft, Abgrenzung und Zuordnung sind elementare Bestandteile von beidem und es macht Freude zu sehen, wie sie sich begegnen.

Mit Full Metal Village wurde erstmals in der Geschichte des Filmfestivals Max Ophüls einem Dokumentarfilm die renommierte Auszeichnung zuerkannt. Die Jury des Max-Ophüls-Preises 2007 lobt den Film in ihrer Begründung als humorvoll und vielschichtig, als „unterhaltsamen Dokumentarfilm, der ein faszinierendes Bild deutscher Identität“ liefere.

Preise

  • 2006 Schleswig-Holstein Filmpreis
  • 2006 Hessischer Filmpreis
  • 2007 Max Ophüls Preis
  • 2007 Gilde-Filmpreis

Bilder / Filmstills Full Metal Village

Regie bei Full Metal Village

Frau mittleren Alters mit Brille und langen Haaren sitzt auf auf einem Stuhl und lächelt.
Cho portraet Quelle: Sung-Hyung Cho

Cho Sung-hyung

Cho Sung-hyung (* 1966 in Busan, Südkorea) ist eine deutsch-koreanische Filmregisseurin, Filmeditorin und Professorin. 

Cho Sung-hyung studierte in Seoul Kommunikationswissenschaft und kam 1990 nach Deutschland, wo sie ein Studium der Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und Philosophie in Marburg absolvierte. Sie arbeitete als freiberufliche Editorin und leitete Schnitt...

Weiterlesen


Filme mit ähnlichen Themen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz