Menü
Ein Film, der inspiriert

Master of the Universe

Land: Deutschland Sprache: Deutsch Jahr: 2013 Länge: 101 min
IMDb Bewertung

Zum ersten Mal packt ein ehemals führender Investmentbanker Deutschlands aus.


Jetzt ansehen

Einen eigenen Filmabend mit diesem Film organisieren

Du möchtest den Film „Master of the Universe“ anderen Menschen zeigen?

Wunderbar! Wir unterstützen Dich gerne bei allen weiteren Schritten. Teile uns einfach mit, was Du planst und wir setzen uns in Bewegung, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird.



Film auswählen

Film: Master of the Universe

Kurzbeschreibung des Films

Seite teilen:
Rainer Voss sitzt im alleine im leeren Tagungsraum.
Master1 Quelle: Bauder
Plakat Ausschnitt von Mann, der über die nächtliche Stadt blickt.
Master of the universe poster Quelle: Bauder

Zum ersten Mal packt ein ehemals führender Investmentbanker Deutschlands aus. Rainer Voss, der früher locker mit Millionen hantierte, erzählt, wie es in der glitzernden Finanzwelt wirklich zugeht, von all ihren Abgründen und Skrupellosigkeiten. Ein atemberaubendes Psychogramm einer Branche und ihrer Akteure. 

Rainer Voss war einer der führenden Investmentbanker in Deutschland. Er machte täglich Gewinne in Millionenhöhe. Jetzt sitzt er in einer verlassenen Bank mitten in Frankfurt und redet zum ersten Mal. Öffentlich und ungeschminkt gibt er einen Einblick in die Denkweise und die Mechanismen eines sonst sorgfältig abgeschotteten Systems. Vor dem Zuschauer baut sich Stück für Stück die beängstigende Innenperspektive einer größenwahnsinnigen, quasi-religiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden auf. Rainer Voss berichtet von seinem eigenen Aufstieg in den 80er Jahren, zeitgleich mit den Banken. Er weiß, wie es sich anfühlt, „Master of the Universe“ zu sein. Er kennt das Bankensystem von innen, war lange Zeit selbst ein Teil davon. Bis auch ihn die Krise traf. Er wurde entlassen.

Rainer Voss betreibt kein wohlfeiles Banken-Bashing. In einem glaubhaften Prozess des Umdenkens hat er all seine damaligen Überzeugungen infrage gestellt. Er weiß heute, dass er selbst als Teil seiner Berufskaste entscheidend zum Entstehen von Krisen beigetragen hat. Jetzt will er Aufklärungsarbeit leisten.

Regisseur Marc Bauder beschäftigt sich in seinen Filmen immer wieder intensiv mit der Welt des Geldes. Doch noch nie traf er auf einen so ranghohen Vertreter des Wirtschaftssystems, der derart offen und selbstkritisch mit sich und seiner Branche aufräumt.

Preise

  • Hauptpreis der Kritiker beim Locarno Festival 2013
  • Preis der deutschen Filmkritik 2014: Bester Dokumentarfilm
  • Award for the Best Documentary in the International Competition beim Astra Film Festival 2014 im rumänischen Hermannstadt
  • Grand prix du jury beim 12. Festival international du film des droits de l’homme de Paris (Internationales Filmfestival der Menschenrechte) 2014 in Paris
  • 2. Preis beim Helmut-Schmidt-Journalistenpreis 2014
  • Europäischer Filmpreis 2014: Bester Dokumentarfilm
  • Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW): Prädikat besonders wertvoll

Bilder / Filmstills Master of the Universe

Filme mit ähnlichen Themen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz