Menü
Regie

Arne Birkenstock

Arne Birkenstock lächelt in die Kamera
Birkenstock Arne 01 Quelle: Fruitmarket

Arne Birkenstock (* 7. Dezember 1967 in Siegen) ist ein deutscher Autor und Regisseur. 

Arne Birkenstock studierte Volkswirtschaft, Politik, Geschichte und Romanistik in Köln, Buenos Aires und Córdoba und realisierte während seines Studiums erste TV-Dokumentationen für die Sendereihen Unter deutschen Dächern (ARD) und Menschen hautnah. Gemeinsam mit André Schäfer produzierte er die preisgekrönte Dokumentation Man sieht ja mit den Ohren – Über den Fussballwahnsinn samstags im Radio (1999).

Sein erster Kino-Dokumentarfilm 12 Tangos – Adios Buenos Aires hatte 2005 Premiere. Neben verschiedenen Dokumentationen für das Fernsehen wie die WDR-Reihe 7000 Kilometer Heimweh – Ein Jahr in China oder Sandkastenkrieger über deutsche Unteroffiziere, die an einer Bundeswehrfachschule zu Erziehern ausgebildet werden für die Dokumentarfilmreihe Grand Format auf ARTE (gemeinsam mit Katherina Knees), führte Birkenstock auch bei den Dokumentarfilmen Chandani und ihr Elefant, für den er 2011 den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Kinder- und Jugendfilm erhielt, und bei dem Musik-Dokumentarfilm Sound of Heimat – Deutschland singt (gemeinsam mit Jan Tengeler) Regie.

Im Nebenberuf spielt Birkenstock in der kölschen Mundartband Schmackes Akkordeon.

Auszeichnungen

  • Auszeichnung für Die Nacht der Nächte (Regie: Yasemin Şamdereli) mit dem Bayerischen Filmpreis 2017 als bester Dokumentarfilm
  • Weltpremiere von Das Kongo Tribunal bei der Semaine de La Critique beim Locarno Festival 2017.
  • Auszeichnung für Das Kongo Tribunal mit dem Zürcher Filmpreis 2017.
  • Auszeichnung für Beltracchi – Die Kunst der Fälschung durch die Deutsche Filmakademie mit dem Deutschen Filmpreis als bester Dokumentarfilm
  • Auszeichnung für Chandani und ihr Elefant durch die Deutsche Filmakademie als bester Kinderfilm mit dem Deutschen Filmpreis
  • Auszeichnung für Sound of Heimat – Deutschland singt mit dem Jahrespreis 2014 als beste Musikdokumentation durch den Preis der deutschen Schallplattenkritik
  • Auszeichnung für Chandani und ihr Elefant mit dem ersten Preis als bester Dokumentarfilm beim International Children‘s Film Festival in Chicago
  • Silver Screen Award für die Doku-Serie 7000 Kilometer Heimweh beim US International Film- and Video Festival 2009, Chicago
  • Axel-Springer-Preis 2000 für Man sieht ja mit den Ohren – Über den Fussballwahnsinn Samstags im Radio (RB/ARD, 1999).

Seite teilen:

Alle Filme von Arne Birkenstock

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz