Menü
Regie

Harald Schumann

Harald Schumann am Mikrofon
800px Conjectural Futures Conference 2018 45716572882 cropped Quelle: Sebastiaan ter Burg

Harald Schumann (* 1957 in Kassel) ist ein deutscher Autor und Journalist. Er ist seit 2004 Redakteur beim Tagesspiegel und veröffentlichte mehrere Sachbücher sowie mehrere Dokumentarfilme.

Schumann studierte in Marburg und Berlin zunächst Sozialwissenschaften und später Landschaftsplanung und schloss als Diplom-Ingenieur ab. Von 1984 bis 1986 war er Redakteur bei der Berliner tageszeitung; von 1986 bis 2004 schrieb er unter anderem für den Spiegel jeweils jahrelang als Ressortleiter Politik bei Spiegel Online, als Wissenschaftsredakteur und als Hauptstadtkorrespondent.

Bekannt wurde Schumann Ende der 1990er Jahre mit dem von ihm und Hans-Peter Martin verfassten Bestseller Die Globalisierungsfalle, der in 24 Sprachen erschienen ist.

Im Frühjahr 2004 verließ Schumann den Spiegel aus Protest gegen den Führungsstil des damaligen Chefredakteurs Stefan Aust. Dabei ging es um eine bereits abgelieferte Titelgeschichte über die Steuerung der Energiepolitik durch die Stromkonzerne und die Bedeutung der Windenergie, die er zusammen mit Gerd Rosenkranz verfasst hatte. Aust lehnte die Geschichte ab und ließ von Kollegen Schumanns einen anderen Artikel mit einem anderen Tenor schreiben. Schumann wechselte daraufhin zum Tagesspiegel. Im Tagesspiegel schreibt er vor allem über Fragen der wirtschaftlichen Macht.

Im Jahr 2016 gründete er mit Journalisten aus acht europäischen Ländern das Rechercheteam "Investigate Europe", das gemeinsam europaweit relevante Themen recherchiert und die Ergebnisse parallel in bis zu 15 Ländern veröffentlicht. Ihre Recherche über die verborgene Macht des Finanzkonzerns Blackrock in Europa wurde 2019 mit dem Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet.

Auszeichnungen

  • 1997 Bruno-Kreisky-Preis für "Das politische Buch"
  • 2004 Medienpreis Entwicklungspolitik
  • 2006 Journalistenpreis „Unendlich viel Energie“
  • 2007 Förderpreis Umweltjournalismus der Gregor Louisoder Umweltstiftung
  • 2009 erhielt er den Preis Das politische Buch von der Friedrich-Ebert-Stiftung für das mit Christiane Grefe veröffentlichte Buch Der globale Countdown.
  • 2010 bekam Schumann in Berlin den ersten Platz beim Journalistenpreis „Der lange Atem“.
  • 2012 erhielt er den Ernst-Schneider-Preis in der Kategorie Wirtschaft in den regionalen Printmedien für den Artikel „Mit Dummheit Geld machen“.
  • 2013 bekam Schumanns Fernsehdokumentation Staatsgeheimnis Bankenrettung den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Reportage.
  • 2014 erhielt Schumann den UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe in der Kategorie Printmedien.
  • 2017 Keynes-Preis für Wirtschaftspublizistik für Beiträge im Tagesspiegel und für Investigate Europe
  • 2019 Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik für den Report Blackrock: Ein Geldkonzern auf dem Weg zur globalen Vorherrschaft
  • 2019 Kant-Weltbürger-Preis

Seite teilen:

Alle Filme von Harald Schumann

  • Plakat gezeichnete dunkle Umrisse von Männern mit Aktenkoffern vor den EU-Sternen

    Macht ohne Kontrolle – die Troika

    Regie: Harald Schumann Arpad Bondy Land: Deutschland Sprache: Deutsch Jahr: 2015 Länge: 90 min
    Was passiert mit Europa im Namen der Troika? Die Filmemacher gehen der Frage auf den Grund und fordern mehr Transparenz und Verantwortung für ein soziales Europa.
    Mehr zu diesem Film

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz