Menü
Regie

Jayaraj Rajasekharan Nair

Jayaraj Rajasekharan Nair mit großem Strohhutm Schnurbart und langen Haaren am Set.
Jayaraj rajasekharan nair Quelle: Jayaraj Rajasekharan Nair

Jayaraj Rajasekharan Nair ist Regisseur und hat über 30 Filme realisiert. Eines seiner Markenzeichen sind seine gestalterischen Experimente: In seinem Film THE TRAIN finden die Dialoge z.B. ausschließlich am Telefon statt. Der Filmemacher engagiert sich auch sozial und hat die „World Organisation of Hope“ (WOH) ins Leben gerufen, die sich für die Rechte von Kindern einsetzt.

Filmografie (Auswahl) 

  • 1990 Vidyarambham
  • 1993 Paithrukam
  • 1997 Desadanam
  • 1997 Kaliyattam
  • 2000 Shantham
  • 2000 Karunam
  • 2004 4 The People
  • 2005 Daivanamathil
  • 2006 Adbutham
  • 2008 Vellapokkathil
  • 2012 Pakarnnattam
  • 2014 Ottaal

 

Auzeichnungen (Auswahl)

  • 200 Madrid International Film Festival:  Best Film Award
  • 2015 Berlinale: Silberner Bär
  • 2015 FIPRESCI award

 

National Film Awards

 

  • 1996 : Best Feature Film in Malayalam - Desadanam
  • 1997 : Best Director - Kaliyattam
  • 2001 : Best Film - Shantham
  • 2005 : Best Film on National Integration - Daivanamathil
  • 2007 : Best Non-Feature Film Direction - Vellapokkathil - The Deluge
  • 2014 : Best Film on Environment Conservation/Preservation - Ottaal
  • 2017 : Best Director - Bhayanakam
  • 2017 : Best Adapted Screenplay - Bhayanakam
  •  

Kerala State Film Awards  

  • 1992 : Kerala State Film Award for Second Best Film - Kudumbasametham
  • 1996 : Kerala State Film Award for Best Director - Deshadanam
  • 1997 : Best Film with Popular Appeal and Aesthetic Value - Kaliyattam
  • 1999 : Kerala State Film Award for Best Film - Karunam
  • 2015 : Kerala State Film Award for Best Film - Ottaal

 


Seite teilen:

Alle Filme von Jayaraj Rajasekharan Nair

  • Die Falle

    Regie: Jayaraj Rajasekharan Nair Land: Indien Sprache: Original (indisch) mit deutscher Einsprache Jahr: 2014 Länge: 81 min
    Die Geschichte eines Großvaters und dessen Enkel in Südindien. Angelehnt an Tschechows Kurzgeschichte "Wanka" begeben sie sich auf eine Reise in die unsichere Zukunft des achtjährigen Jungen.
    Mehr zu diesem Film

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz