Menü
Regie

Konstantin Faigle

Portrait von Konstantin Faigle mit Kappe und Kopfhörern
Faigle Konstantin 03 Quelle: W-Film

Konstantin Faigle (* 1971 in Sulz am Neckar; † 16. Juni 2016 in Köln) war ein deutscher Filmemacher und Dokumentarfilmer. 

Nach dem Abitur und Zivildienst absolvierte er ein Studium der Medientechnik an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Danach war er als freier Editor und Autor für einige Sendeanstalten tätig. Von 1999 bis 2002 absolvierte er ein Postgraduiertenstudium an der Kölner Kunsthochschule für Medien im Bereich Drehbuch und Regie und war seitdem freier Filmemacher. Im Jahr 2002 kam sein autobiografischer Film Out of Edeka in die Kinos, für den er 2001 den Bayrischen Dokumentarfilmpreis erhielt. 2005 lief sein Dokumentarfilm Die große Depression in deutschen Kinos, der von der Kritik unterschiedlich aufgenommen wurde.Der Film Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral, eine Dokumentation mit Spielfilmsequenzen, feierte am 13. November 2012 auf dem Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest als Eröffnungsfilm seine Premiere und lief im Januar 2013 auf dem Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis im Dokumentarfilmwettbewerb. Frohes Schaffen – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral kam am 2. Mai 2013 in deutsche Kinos.

Faigles Dokumentarfilme haben ein charakteristisches Format; sie enthalten gelegentlich mit biographische Elemente, Puppenspiele, Musikclips, Spielfilmsequenzen, Selbstironie und Humor.

Konstantin Faigle lebte viele Jahre in Köln; er starb dort am 16. Juni 2016.

Auszeichnungen

  • 1995: Hochschulpreis des Süddeutschen Rundfunks für Ritus
  • 2001: Gewinner des Bayrischen Dokumentarfilmpreises auf dem Filmfest München für Out of Edeka
  • 2007: Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie Information & Kultur für Die große Depression
  • 2013: Nominierung für den Dokumentarfilmpreis auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis für Frohes Schaffen – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

Seite teilen:

Alle Filme von Konstantin Faigle

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz