Menü
Regie

Mélanie Laurent

Portrailbild von Mélanie Laurant
Mélanie Laurent bei der Premiere von Inglourious Basterds Quelle: Bev Moser

Mélanie Laurent (* 21. Februar 1983 in Paris) ist eine französische Filmschauspielerin, Filmregisseurin, Drehbuchautorin, Pianistin und Sängerin.

Laurent wurde als Tochter eines Schauspielers und einer Ballettlehrerin geboren. Mit ihrer Freundin, der Tochter eines Technikers im Team von Claude Zidis Asterix und Obelix gegen Caesar (1999), besuchte sie das Set, wo sie dem Hauptdarsteller Gérard Depardieu begegnete. Dieser war von der 16-jährigen Laurent so beeindruckt, dass er ihr in seinem nächsten Film Die Brücke von Ambreville (1999) eine Nebenrolle versprach.

Philippe Lioret (Die Frau des Leuchtturmwärters), der sie in diesem Film sah, bot ihr die Hauptrolle in Keine Sorge, mir geht’s gut an – ohne Probeaufnahmen. Ihre Leistung als Lili wurde einhellig gefeiert: Das Deutschlandradio Kultur attestierte ihr, die Lili „mit einer seltenen Intensität“ darzustellen: „melancholisch, fast traumhaft abgehoben von der Welt und mit einem ungeheuren Liebreiz“ und laut Welt gelang es ihr, ihre Rolle „mit einer unglaublichen Intensität und einer großen Sparsamkeit der darstellerischen Mittel zu verkörpern“. Im Oktober 2006 erhielt sie für ihre Leistung in diesem Film den renommierten Romy-Schneider-Preis. Ende Februar 2007 folgte der César als beste weibliche Nachwuchsdarstellerin.

Laurents Regiedebüt De moins en moins, bei dem sie auch das Drehbuch schrieb, wurde auf den Filmfestspielen in Cannes 2008 für den Preis des besten Kurzfilms nominiert. Es folgten weitere Regiearbeiten, darunter der Dokumentarfilm Tomorrow aus dem Jahr 2015, der mit einem César ausgezeichnet wurde. Einem weltweiten Publikum wurde sie 2009 durch die Rolle der Shosanna in Quentin Tarantinos Inglourious Basterds bekannt. Der Bayerische Rundfunk bezeichnete sie „neben Waltz (als) die zweite Entdeckung dieses Films“ und laut Stern stahl sie Diane Kruger „in jeder Beziehung die Show“.

Im Jahr 2011 moderierte Laurent bei den 64. Filmfestspielen von Cannes als Gastgeberin („maîtresse de cérémonie“) die Auftaktzeremonie am 11. Mai sowie die Preisgala am 22. Mai. Ihr Debütalbum als Sängerin, En t’attendant, erschien im Mai 2011.


Seite teilen:

Alle Filme von Mélanie Laurent

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz