Menü
Regie

Nathalie Borgers

Blonde Frau mittleren Alters mit langen Haaren lächelt freundlich in die Kamera
Nathalie borgers 600px Quelle: Lena Deinhardstein

Nathalie Borgers wurde 1964 in Belgien geboren. Sie hat in Brüssel und San Francisco Film studiert und arbeitete schon früh als Journalistin, u.a. für das belgische Fernsehen. Bereits im Rahmen ihres Studiums in San Francisco gewinnt sie 1989 einen Preis für Documentary Writing an der „National Academy of Television Arts and Sciences“.

Seit Beginn der 1990er Jahre ist Nathalie Borgers als unabhängige Filmemacherin tätig. Für ihre erste längere Arbeit, den Dokumentarfilm „Truth Under Siege“ (1994) erhielt sie wichtige Preise, u.a. 1995 den Special Jury Award des „San Francisco Golden Gate Festival“ und 1996 den ersten Preis des „Buenos Aires International Video Festival“.

Nachdem sie regelmäßig für Fernsehstationen in Belgien und Frankreich gearbeitet hat, realisierte sie in Österreich u.a. das legendäre TV-Porträt „Kronenzeitung – Tag für Tag ein Boulevardstück“ (2002) sowie eine viel beachtete Dokumentation über Zwangsehen in Wien, „Das Arrangement“ (2005), die für den renommierten „Prix Europa“ nominiert wurde.

Ihr Kinodokumentarfilm „Die Frauenkarawane“ (2009) wurde in Österreich zum Publikumserfolg und gewann 2010 den Hauptpreis am Warschauer Dokumentarfilmfestival „Watch Docs“ und ein „Coup de Coeur“ am Pariser FIFE. Ihr Essayfilm „Liebesgrüße aus den Kolonien“ (2011) wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2012 als bester Dokumentarfilm bei den „Hillywood Silverback Awards“ und mit dem Spezialpreis der Jury beim „Festival Lumières d’Afrique“ in Besançon. Ihr jüngster Kinofilm „Fang den Haider“ (2015) erhielt am „Dokfest München“ 2015 eine lobende Erwähnung. Neben ihrer filmischen Tätigkeit hat sich Nathalie Borgers in Österreich auch als Kuratorin einen Namen gemacht: Sie betreut u.a. die politische Filmschau „kontroversiell“ von „dok.at“ und die Filmreihen des Kulturvereins „KulturHorizonte“. Nathalie Borgers lebt und arbeitet seit 2009 ständig in Wien und ist seit 2014 im Vorstand des österreichischen Dokumentarfilmverbandes „dok.at“.


Seite teilen:

Alle Filme von Nathalie Borgers

  • Zwei Männder umarmen sich am Strand.

    The Remains - Nach der Odyssee

    Regie: Nathalie Borgers Land: Österreich Sprache: Deutsch Jahr: 2019 Länge: 93 min
    Auf ihrer Fahrt über das Mittelmeer sind in den letzten Jahren Tausende Menschen ums Leben gekommen oder werden vermisst. Wer kümmert sich um die Hinterbliebenen der Toten. Und wer hilft bei der Suche...
    Mehr zu diesem Film

Einen eigenen Filmabend organisieren

Du möchtest einen dieser Filme anderen Menschen zeigen?

Mit den Reflecta Film-Kits ist das möglich. Wir zeigen Dir Schritt-für-Schritt, auf was Du achten musst, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Teile uns Deinen Wunschfilm mit oder lass Dich von uns beraten.



Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz