Menü
Ein Film, der inspiriert

Taxi Teheran

Regie: Jafar Panahi Land: Iran Sprache: Deutsch Jahr: 2015 Länge: 82 min
IMDb Bewertung

Ein Taxi fährt mit versteckter Kamera durch die lebhaften Straßen Teherans, am Steuer der Regisseur. Die wechselnden Fahrgäste spiegeln auf natürliche und unterhaltsame Art die Lebensrealität der Menschen.


Jetzt ansehen

Einen eigenen Filmabend mit diesem Film organisieren

Du möchtest den Film „Taxi Teheran“ anderen Menschen zeigen?

Wunderbar! Wir unterstützen Dich gerne bei allen weiteren Schritten. Teile uns einfach mit, was Du planst und wir setzen uns in Bewegung, damit Deine Veranstaltung ein voller Erfolg wird.



Film auswählen

Film: Taxi Teheran

Kurzbeschreibung des Films

Seite teilen:
Verschiedene Ausschnitte von Menschen, die im Taxi sitzen und sich unterhalten.
Taxi teheran Quelle: Jafar Panahi
Taxi poster

Ein Taxi fährt durch die lebhaften Straßen Teherans. Die wechselnden Fahrgäste erzählen freimütig, was sie umtreibt: Ein Filmschmuggler vertickt die neueste Staffel von THE WALKING DEAD und Filme von Woody Allen, zwei alte Frauen wollen Goldfische in einer Quelle aussetzen und ein vorlautes kleines Mädchen erklärt ihren Anspruch auf Frappuccino und ihre Nöte beim Verwirklichen eines Kurzfilmprojekts für die Schule. Am Steuer sitzt der Regisseur selbst, der 2010 wegen „Propaganda gegen das System“ zu einem 20-jährigen Berufsverbot verurteilt wurde, und nun geheimnisvoll lächelnd einen neuen Film kreiert. Denn eine auf dem Armaturenbrett versteckte Kamera hält alles fest … 

Panahi lädt sich "ausgesucht unlösbare Probleme seiner leidenden Heimat in den Wagen, die nach ein paar Kreuzungen dann stets tatsächlich komplett ungelöst wieder aussteigen müssen, um weiteren Sorgen Platz zu machen: Mitläuferstumpfsinn, frauenfeindliches Erbrecht, Kleinkriminalität, Armut, Aberglauben und die Rechtsunsicherheit nicht nur der Opposition treten auf und ab […] Schmerz, Todesgefahr, Ehekomödie, Gesellschaftskritik, und das alles wie nebenbei, mit schwebender Meisterhand gezeichnet“ 

Dietmar Dath über Taxi Teheran in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Preise

  • 2015 Berlinale: Goldener Bär - Dem Regisseur wurde nicht erlaubt, für den Empfang, das Land zu verlassen.
  • 2015 FIPRESCI-Preis für den besten Film in der Sektion „Wettbewerb“

Bilder / Filmstills Taxi Teheran

Regie bei Taxi Teheran

Jafar Panahi hält strahlend den silbernen Bären der Berlinale in der Hand
Jafar Panahi Berlin Film Festival 2006 revised Quelle: Siebbi Wikipedia

Jafar Panahi

Jafar Panahi (persisch جعفر پناهیDschaʿfar Panahi, DMG Ǧaʿfar Panāhī; * 11. Juli 1960 in Mianeh, Provinz Ost-Aserbaidschan) ist ein iranischer Filmregisseur. In seinen Filmen setzt er sich immer wieder kritisch mit Politik und Gesellschaft in der Islamischen Republik auseinander. 2010 wurde Panahi zu einer Haftstrafe und einem 20-jährigen Berufsverbot verurteilt. ...

Weiterlesen


Online streamen und dabei unterstützen

Den Film Taxi Teheran online ansehen:

Links zu diesen Plattformen sind Affiliate-Links: Kauft ihr dort den Film, unterstützt ihr aktiv reflecta, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.



Amazon →

Weitere Filme mit ähnlichen Themen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.


Cookies erlauben Mehr zum Datenschutz